Artikel: Starterrelais 4-pol. (4x 6.3mm flach) ALG-020322G3

Bild1 vergrößern Bild2 vergrößern

Starterrelais

Artikelnummer
ALG-020322G3
Hersteller
Motorroller.de
Inhalt
1 Stück

9,44

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Preis gilt nur für Artikel auf Bild 1; falls Zeichnung, oder Kategoriebild, dann für angegebene Positionsnummer.


Starterrelais 4-pol. (4x 6.3mm flach)

Starterrelais 4-pol. (4x 6.3mm flach)

Technik-Info

Starterrelais

auch zu finden unter: Anlasserrelais, Starterrelais, Startrelais, Magnetschalter, Relais Starter

Magnetschalter für Anlasser. Passend für Anlasser der Roller-Motoren. Gegebenenfalls sind Anpassungen, wie Stecker, etc.., vorzunehmen.

Ersatzteile dieser Marke haben sich als beständig hochqualitativ erwiesen.

Kostenloser Versand Bei Ersatzteilen für jeden zusätzlichen Artikel mit den gleichen Versandkriterien, den Sie von uns kaufen.

Unsere Ersatzteile für ihren Roller bzw. Motorroller oder auch Scooter können Sie bequem online in unserem Shop kaufen. Egal ob sie Ihren Roller im Kaufhaus oder im Baumarkt gekauft haben, für alle gängigen Europa-, China-, oder Taiwan-Roller finden Sie bei uns passende Bauteile, insbesondere für die Motoren 50 cc, 125 cc, 250 ccm, 2takt, 4takt und für größere Leistungen. Speziell für die Motorentypen 139QMB, 139QMA, 1E40QMB, 152QMI, 157QMI, GY6, 125-4T6M, 139FMB, 153FMI, 156FMI, 157QMJ, 158MJ, 164FML, 1E40QMA, JSD139QMB, 150QMG in kurzen und langen Versionen in den Normen Euro1, Euro2, Euro3 sowie die neuen Euro 4 Einspritzer-Motoren finden Sie qualitativ hochwertige Ersatzteile. Gerne können Sie auch per Email nach Ersatzteilen anfragen. Bei Bestellwerten über 100 Euro können Sie auch unseren Finanzierungs- bzw. Ratenkauf-Service nutzen. Beim Kauf von Fahrzeugen können wir Ihnen auch ein Leasing-Angebot unterbreiten, das bietet sich insbesondere für Firmen an, die Betriebsfahrzeuge anschaffen, oder ihren Mitarbeitern ein Fahrzeug zur Verfügung stellen. Bitte fragen Sie an.

Diese Frage wird von Rollerfahrern regelmäßig gestellt, ganz gleich, ob sie einen Elektroroller bzw. E-Roller, Motorroller oder Dreirad-Roller ihr Eigen nennen, für den Fall, dass etwas an ihrem Fahrzeug kaputt geworden ist. Wenn jemand solche Überlegungen anstellt, sollte er indessen im Sinn behalten, dass angesichts der vergleichsweise hohen Löhne, sogar eine kleine Reparatur schon sehr ins Geld gehen kann. Überdies bietet ein Ersatzbauteil eine deutlich größere Funktionssicherheit als eine Instandsetzung des Zweirads. Zumeist kann ausschließlich eine qualifizierte Fachwerkstatt den Fehler auf Anhieb finden. In dem Fall wäre es vernünftiger, über unseren Onlineshop eines der fertigen Einbau-Kits zu bestellen, welche wir für viele diverse Fabrikate anbieten. Wer schon mal mit seinem defekten Roller in die Werkstatt fahren musste, hat vielleicht für die Fehlerbehebung eine Menge Geld auf den Tisch gelegt. Hier wäre es wesentlich billiger gewesen, gleich selbst die gesamte Baugruppe auszutauschen.

Mit Recht sind wir darauf stolz, dass die Qualität all unserer Produkte auf dem Weltmarktniveau konkurrenzfähig ist. Weshalb sind wir trotz hoher Qualität so günstig? Wir kalkulieren nicht lediglich unsere Preise äußerst moderat, sondern wir kaufen auch in ökonomisch vernünftigen Produktmengen ein. Wenn Ihr motorisiertes Zweirad einmal eine neue Komponente benötigt, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Sie erhalten bei uns ausnahmslos beste Qualität zu einem bezahlbaren Preis.

Wir führen sogar für die allermeisten Motorroller, Quads und Buggys die Einbauteile, welche gar nicht mehr gefertigt werden. Beispielsweise haben wir alle Einbauteile für die Marken Eppella und Sundiro nach wie vor auf Lager.

Sie erhalten bei uns natürlich auch die Originalteile vom jeweiligen Fahrzeughersteller. Wenn Sie andererseits Geld sparen möchten [und wer will das nicht], sollten Sie auch unsere Nachbauten in Betracht ziehen, die nebenbei bemerkt, einen qualitativen Vergleich mit dem Erstausrüster- Produkt nicht zu scheuen brauchen, obwohl sie in der Regel deutlich kostengünstiger sind. Unsere Bauteile ermöglichen es Ihnen, einerseits die Instandsetzung Ihres Motorrollers selbst ausführen oder andererseits auch in einer Fachwerkstatt machen zu lassen. Dazu müssen Sie nicht unbedingt auf teure Originalteile zurückgreifen und können demzufolge Ihren Geldbeutel schonen. Es gibt mit Sicherheit keine bessere Alternative, durch die Sie zu attraktiven Kosten und in ausgezeichneter Qualität Ihren Motorroller wieder flott bekommen können.

Neben den Beschreibungen finden Sie auf unserer Web-Seite auch anschauliches Bildmaterial. Hierdurch können Sie sogleich Ihr altes Bauteil mit dem lieferbaren Ersatz vergleichen und gehen somit sicher, dass Sie hernach auch tatsächlich den benötigten Artikel erhalten. Wichtig ist hier, dass Ihre Bestellung nicht nur augenscheinlich, sondern auch in den Spezifikationen und Maßen mit dem defekten Teil zusammenpasst.

Was Sie davon haben:

  • Unsere sämtlichen Erzeugnisse sind kostengünstig, gebrauchstauglich sowie betriebssicher
  • Roller-Ankauf zu fairen Preisen
  • Abhol- und Bringservice
  • Dank unserer "Geld zurück" - Garantie kaufen Sie ohne Risiko
  • Unser Lager umfasst Einbauelemente und Zubehör für circa 250 Marken und 8500 Modelle
  • Sie zahlen bei Bestellung mehrerer Komponenten mit identischen Versandfaktoren nur einmal den Versand
  • 100-prozentige Verkehrssicherheit des Rollers, vor allem bei den Bremsen
  • Kurze Lieferzeiten
  • DIN-Norm gerechte und ISO-zertifizierte Präzisionsfertigung
  • Sie bekommen von uns ausschließlich die Erstausrüsterqualität - auch bei günstigen Nachbauten
  • Ganz egal, ob Sie einen Motorroller, einen Buggy, ein Fun-Fahrzeug oder einen Quad erwerben wollen. Wir sind für solche Fälle das Fachgeschäft Ihres Vertrauens. Aus welchem Grund sollten Sie sich an uns wenden? Weil wir uns in diesem Geschäftsfeld bereits seit Jahrzehnten etabliert haben und Sie demnach von unserem Erfahrungsreichtum profitieren können. Nicht bloß der Verkauf zählt zu unserer Leidenschaft, sondern auch die Unterstützung unserer Käufer danach, die ohne Frage einen perfekten Fahrzeugservice umfasst. Als Familienbetrieb betreiben wir nicht lediglich das Geschäft in Verbindung mit den Motorrollern, wir leben das Geschäft regelrecht.

    Kaufen ist Vertrauenssache, demzufolge ist es unverzichtbar, sich seinen Lieferanten vorher genau anzusehen. Bei uns ist alles rund um unser Unternehmen transparent und nachvollziehbar! Kommen Sie doch einfach mal in unserem Ladengeschäft vorbei und machen Sie sich selbst ein Bild von uns.Den Beleg unserer ausgezeichneten Leistungen können Sie dann unmittelbar vor Ort beobachten.

    Vermutlich ist Ihnen die Strecke zu uns zu weit. Dann haben Sie auch die Option, durch die diversen Ebay Bewertungen und des Trustedshops-Siegels Infos über uns einzuholen. Auf unserer Verkaufsseite Motorroller.de wird sowohl unsere Geschäftspraxis als auch unser Onlineshop von Trustedshops mit der Note "sehr gut" bewertet. Unsere Käuferbewertungen bei Ebay liegen mit einem Prozentsatz von rund 99,9 % ebenfalls auf einem optimalen Level. Diese Ergebnisse veranschaulichen eines ganz deutlich: Wir legen uns auf allen Gebieten stets mächtig ins Zeug!

    Bedenken Sie aber, dass wir keine Roboter sondern auch nur Menschen sind, denen mitunter denen gelegentlich etwas misslingen kann. Darum bitten wir Sie, sofern mal etwas nicht so gut gelaufen ist, uns auf jeden Fall die Möglichkeit zur Verbesserung zu geben.

    Unser Expertenteam ist täglich von 8:00 - 18:00 Uhr und samstags von 9:00 - 13:00 für Sie da.

    Wir haben uns die Zufriedenheit unserer Kundschaft auf die Fahne geschrieben. Das Geschäft mit Fahrzeugen betreiben wir mit Erfolg bereits seit über 25 Jahren, wollen dabei aber trotzdem nicht unerwähnt lassen, dass wir schon mehr als fünfzig Jahre auf eine erfolgreiche geschäftliche Aktivität auf dem Gebiet des Maschinenbaus verweisen können. Gegenwärtig haben wir uns zusammen mit dem Vertrieb von Rollern, auf das "Nice-to-have" für Tuning, Fahrzeugzubehör und Einbauteile fokussiert.

    Bei uns finden Sie unter Motorroller.de beinahe sämtliche Ersatzteile und motorisierte Zweiräder aus Europa und Fernost. In unserem Warenlager warten Artikel, Einbauelemente und passendes Zubehör für rund 8500 Typen und 250 Marken auf Ihre Bestellung. Darunter befinden sich zum Beispiel so namhafte Lieferanten wie Kreidler, Adly, Yamaha oder Jonway. In der Summe haben wir auf einer Lagerfläche von über 1.000 m² mehr als 500.000 Produkte von diversen Produzenten in unserem Hochregallager sofort lieferbar. Im Zubehörbereich finden Sie alles, was man als Rollerfahrer benötigt.

    Das beginnt bei den Handschuhen, Regensets und Nierengürteln, und geht bis hin zu den Schutzhelmen über die Windschilder und dem Top Case.Auch für die Tuningfans haben wir die entsprechenden Produkte im Sortiment. Dazu zählen etwa Auspuffanlagen, Kolben, Zylinder und dergleichen Dinge.

    Alle Lieferungen verlassen unser Unternehmen erst im Anschluss an eine strenge Qualitätskontrolle. Dies bedeutet, dass sämtliche Motorroller, die vom Herstellerwerk bei uns eintreffen, nochmals in unserem Betrieb eingehend überprüft werden. Erst dann liefern wir sie an unsere Kunden aus. Wir packen zunächst jeden Motorroller nach der Ankunft in unserem Haus aus und unterziehen es auf unserem computergesteuerten Prüfstand einem Probelauf. Unmittelbar nach der Lieferung zum Käufer wird dann das Fahrzeug abschließend noch einmal auf korrekte Funktion überprüft, sodass wirklich gewährleistet ist, dass der Kunde ein hundertprozentig einwandfreies Gefährt erhält.

    Der Umweltschutz liegt uns sehr am Herzen. Zur Bewahrung der Luftreinheit besitzen unsere Zweiräder normalerweise Motoren, welche außerordentlich wirtschaftlich laufen. Um die Umwelt überdies zu entlasten und eine professionelle Müll-Entsorgung zu garantieren, nehmen wir das Verpackungsmaterial wieder mit, welches bei der Auslieferung unserer Motorroller anfällt.

    Nach dem Kauf eines neuen Rollers aus unserem Fahrzeugangebot wollen Sie sich von Ihrem ausgedienten Zweirad trennen? Das ist absolut kein Ding! Wir kaufen Ihren gebrauchten Motorroller an.

    Dann geben Sie uns bitte die Gelegenheit, Sie von der Qualität unserer Leistungen zu begeistern. Man darf uns nicht mit den vielen billigen Internet-Shops, auf eine Stufe stellen, die heute kommen und morgen schon wieder weg sind. Ausschließlich anhand zeitgemäßer Innovationen und neuer Ideen lässt sich eine gut fundierte Geschäftsgrundlage schaffen. Daher steht in unserem stetig wachsenden Unternehmen Anpassung an neue Technologien sowie fortwährendes Lernen durchweg an erster Stelle. Überzeugen Sie sich selber von unserem außergewöhnlichen Kundenservice und besuchen Sie uns in unserem Betrieb in Lindenfels-Eulsbach.

    Wenn Sie über die Autobahn mit dem eigenen Fahrzeug kommen, führt die Strecke nach Lindenfels entweder über Frankfurt/Main (A6) oder über Mannheim (A8). Der Ort liegt im Regierungsbezirk Darmstadt. Optional ist es selbstverständlich auch möglich, mit der Bahn anzureisen.

    Buggy Tongjian TBM

    Im Jahre 2002 fing der Produzent Tongjian TBM in Chinas größter Stadt Shanghai mit der Produktion von Sraßenbuggys an, welche damals eine ausgesprochene Weltneuheit waren.Obgleich es am Anfang einige Startschwierigkeiten gegeben hatte, gelang es Mister Gu, als Inhaber des Unternehmens den Betrieb verhältnismäßig schnell erfolgreich ins ruhigere Fahrwasser zu manövrieren. Es gab vor allem Probleme mit der Kühlung, der starren Verbauung der Auspuffanlage und dem Getriebe respektive ein paar anderen Details, die aber mit unseren Fachkenntnissen und unserem Know-how, vergleichsweise schnell eliminiert werden konnten.

    In Fernost erkannten weitere Hersteller, wie zum Beispiel PGO in Taiwan, gleich die Fähigkeiten und das Potential von Mister Gu, was zur Folge hatte, dass sie ebenfalls auf den fahrenden Zug aufsprangen. PGO bestellte letztendlich bei Tongjian TBM eine Menge fertige und halbfertige Güter, die dann als eigene PGO-Produkte angeboten wurden. Sowohl die Produktion als auch der Verkauf entwickelten danach rasant zu einem richtigen Boom. Die Nachfrage wurde allmählich so groß, dass trotz massiver baulichen Maßnahmen und Aufstockung des Personals die Kapazität nicht mehr ausreichend war. Als Nächstes erfolgte der Aufbau des Subunternehmens TBM, welches hernach in die Teilefertigung eingegliedert wurde.

    Wir dürfen uns mit Recht zu den regelrechten Pionieren im Chinageschäft zählen. daher haben wir auf dem Sektor des Fahrzeugbaus alle Neuerungen sozusagen aus erster Hand mitbekommen. Unsere Einbauteile und Fahrzeuge lassen wir nach wie vor lediglich in solchen Werken produzieren, wo wir die Möglichkeit hatten, die Geschäftsinhaber und technischen Mitarbeiter persönlich kennen zu lernen. Normalerweise haben wir alle Teile lieferbar, die Sie bei uns als kompetenter Fachbetrieb für Ihr motorisiertes Zweirad jederzeit bestellen können.

    Adly

    Vorzügliche Qualität und gute Ingenieurskunst heben den Hersteller Adly in Taiwan nahe der Provinzstadt Ciai aus der breiten Masse Fertigungsbetriebe von Fahrzeugen hervor. Das Unternehmen wurde von der Familie Chen auf die Beine gestellt.

    Der Seniorchef des Werks ist ein hervorragender Unternehmer und Tüftler. Seine engagierte Tochter YuYu und deren Ehemann Jimmy, welche den Laden voll im Griff haben, unterstützen ihn dabei nach besten Kräften.

    Adly war einer der ersten Fabrikanten, die Straßenquads für die europäische Kundschaft herstellten. Von der ersten Stunde an waren wir bei der Entwicklung dabei, wobei wir danach anstelle der festgesetzten Anzahl von 500 Quads, im ersten Jahr sofort 2500 Fahrzeuge verkauften - also sage und schreibe das Fünffache. Auf diesen Erfolg sind wir mit Recht mächtig stolz.

    Wir beschlossen später hingegen, unsere Aktivitäten auf das chinesische Festland zu verlegen, da hinsichtlich der allgemein steigenden Preise, Taiwan immer mehr zu einem Hochlohnland geworden ist. Im Nachhinein zeigte sich, dass dieses Vorgehen ein schlauer Schachzug gewesen ist. Wir hätten sonst dem zunehmenden Preisdruck auf schmerzliche Weise Tribut zahlen müssen.

    Früher waren die motorisierten Zweiräder das vorrangige Geschäft von Adly. Im MomentIin der Zwischenzeit hat sich die Fahrzeugherstellung von Adly fast zu 100 Prozent auf die Quads verlagert.

    AEON

    Der Lieferant Aeon ist uns, als langjährige Taiwankenner, sofort ins Auge gefallen. Aeon wird von den beiden engagierten Inhabern Mr. Allen und Mr. Galli geleitet, welche es aus Italien nach Fernost verschlagen hat und die zuvor bei der italienischen Firma Fantic mitgewirkt hatten. Als Unternehmensstandort für ihren neu gegründeten Betrieb wählten sie Taiwan und entwickelten dort nach Adly unterschiedliche Motorroller und Quads.

    Der Handel mit den Quads erlebte nach gewissen Startschwierigkeiten ein absolutes Hoch. Hingegen war die Produktion der motorisierten Zweiräder immer mehr rückläufig und scheint mittlerweile vollständig zum Ende gekommen zu sein. Was die Quads angeht, wurden die leistungsfähigen ATVs als erstes im asiatischen Raum ein Verkaufserfolg. Man musste jedoch nicht sehr lange darauf warten, bis die Absatzzahlen auch in Europa und den USA merklich zunahmen. Die besondere Klasse der Aeon Quads, UTVs und ATVs kommt dadurch zum Ausdruck, dass sie von etlichen Distributoren aber auch von Produzenten anderer Fahrzeuge gerne angekauft und dann unter eigenem Namen vermarktet werden. Wir hatten gleichfalls jahrelang Quads von Aeon im Fahrzeugsortiment, hingegen diesen Geschäftszweig wegen zu geringen Verkaufszahlen inzwischen aufgegeben. Wir haben für diese Quads, ATVs und UTVs auch weiterhin die Zubehörteile in unserem Lager verfügbar.

    AGM

    AGM steht für ATV, GOKART UND MOTORCYCLES-FACTORY. Hierbei wird eine produktionsbezogene geschäftliche Zusammenarbeit mit einem Hersteller aus Asien bezeichnet.Beim Vertrieb der Zweiräder und Bauteile von AGM, wird dessen eingetragener Markenname von Anfang an von uns verwendet.Das Unternehmen wurde in Nordchina in Gemeinschaft mit einem Mister Wang aufgebaut. Obwohl es bereits eine schöne 4000 m² große Montagehalle gab, war absolut kein Konzept vorhanden. Der musste von uns zunächst vorbereitet werden. Etliche Monate haben wir damit verbracht, zunächst die Voraussetzungen für eine Fertigung zu schaffen.

    Da wir faktisch bei Null starten mussten, benötigten wir zuerst ein entsprechendes Quad-Rahmengestell. Der 350 cm³ Motor befand sich noch in der Testphase. Überdies arbeitete auch die Schaltwelle nicht reibungslos. Wir befanden uns kurz vor dem Start der Null-Serie, als etwas völlig Unerwartetes geschah, mit dem wir überhaupt nicht gerechnet hatten: Es war im Prinzip ein ganz normaler Kontrollbesuch bei der "Bank of China", als uns bei der Gelegenheit aufgefallen ist, dass von unserem Geschäftskonto ein enormer Geldbetrag fehlte. Wir veranlassten klarerweise sofort eine Überprüfung. Hierbei wurde festgestellt, dass es unser chinesischer Geschäftspartner war, der sich Zugang zu unserem Konto verschaffte, und zwar mit einer Kopie unseres Namensstempels (er bekam die Stempel von der hiesigen Behörde, um sie uns zu treuhändisch zu übergeben). Das war im Allgemeinen eine äußerst aufreibende und lange Angelegenheit. Aber mit der Hilfestellung des Oberbürgermeisters der Stadt und eines anderen redlichen Chinesen konnten wir, trotz allen Unkenrufen, unsere damalige nicht unbeträchtliche Investitionssumme wieder zurückbekommen. Die Herren von der AHK und der IHK glaubten anfangs nicht, dass wir unser Geld jemals wieder sehen werden. Gott sei Dank konnten wir sie eines Besseren belehren.

    Baotian

    Die Die Fabrikation für Roller, Krafträder und Quads stellte Baotian schon vor 20 Jahren in Jiangman auf die Beine. Die Stadt liegt in der Provinz Guangdong, ist aber einige Kilometer von den Seehäfen entfernt. Die Preise liegen zwar im unteren Preissegment, indes kommt einiges an Kosten für den weiteren Beförderungsweg dazu. Daher ist die Marge im Vergleich zu anderen Fertigungsbetrieben, welche näher an den Häfen liegen, etwas niedriger.

    Bei unseren Reisen nach China hatten wir auch das Werk ein paar Mal aufgesucht. Bei diesen Besuchen konnten wir gute Beziehungen sowohl zur Geschäftsleitung als auch zu den maßgeblichen Mitarbeitern respektive zum leitenden Personal herstellen.Dessen ungeachtet wurde ein entscheidender Durchbruch zu einer nachhaltigen Geschäftsbeziehung nicht erreicht.

    Für die Motorroller von Baotian haben wir jedoch die Ersatzbauteile verfügbar. Obschon die motorisierten Zweiräder immer noch von Baotian hergestellt werden, haben sich die Absatzmärkte mehrheitlich zwischenzeitlich auf andere Erdteile verschoben. Die primären Abnehmer für diese Fahrzeuge sind momentan unzweifelhaft Asien und Afrika.

    CPI

    Motorräder, Roller, UTVs und Quads überprüft. Unsere Kontrollbesuche haben ergeben, dass es für eine momentane Zusammenarbeit mit dem Unternehmen noch zu bald sei. CPI besaß früher einfach noch nicht die Fähigkeiten, um unsere strengen Qualitätskriterien erfüllen zu können. Heute sieht es allerdings bei dem Unternehmen schon wesentlich besser aus. Die Qualität der Erzeugnisse ist heute auf ähnlichem Niveau wie bei den anderen Herstellern im asiatischen Raum.

    Vor dem Kauf eines Rollers fragen sich die Käufer logischerweise zu Recht, ob auch ein umfassender Kundendienst zur Verfügung gestellt wird, der sowohl den Homeservice vor Ort als auch den Reparaturdienst beinhaltet. Es ist keine Frage, dass wir in ganz Deutschland einen solchen Service anbieten.

    Jonway

    Seit 2003 produziert Jonway außer Personenkraftwagen auch Motorräder, Quads sowie Motorroller. In Spitzenzeiten wurden bemerkenswerte Einheiten hergestellt. Bei den Personenwagen waren es in etwa 30.000 Fahrzeuge p. a., die aber primär für den chinesischen Markt bestimmt waren. Vorrangig für die Export-Märkte gedacht waren die Roller mit zirka 50.000 - 80.000 Stück pro Jahr. Der größte Teil ging im Übrigen nach Deutschland.

    Jonway stellte logischerweise nicht bloß unsere Motorroller, sondern auch einen Großteil der Kreidler und Rex Zweiräder her. Die Produktionszahlen sind nach der Stilllegung des Rex-Marketings logischerweise deutlich zusammengeschrumpft. Es gibt aber auch neue Produkte, wie beispielsweise die vierrädrigen Elektromobile. Diese Fahrzeuge sind zwar aktuell noch für den asiatischen Markt geplant, sollen hingegen irgendwann auch in den Export gehen.

    Infolge der modernen Herstellungsmethoden ist Jonway bereits seit rund einem Duzend Jahren der Fabrikant unserer Roller. Es läuft hierbei keine Produktionseinheit von Band, ohne dass sie von uns überprüft worden ist. Wenigstens 2 Mitglieder unserer Familie reisen von daher laufend zu Jonway in die Volksrepublik China. Unsere Fahrzeuge besitzen somit immer die gleich bleibend hohe Qualität. Wir haben registriert, dass bei Jonway mit modernen Fertigungsautomaten und guten Technikern gearbeitet wird. Irgendwelche Toleranzen bei den diversen Fertigungsteilen werden zufolge dieser innovativen Produktionsmethoden völlig ausgeschlossen. Aber - Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Das ist auch mein Leitsatz.

    Jincheng

    Viele Jahre war Jincheng unser Lieferant für begehrten Monkey-Nachbauten "Dax". Wir haben den Vertrieb unterdessen zwar beendet, führen andererseits dafür immer noch die Einbauteile. Im Unterschied zu früher gibt es gegenwärtig nur noch eine Hand voll Liebhaber, welche sich so ein Kleinstkraftrad kaufen würden. Wir haben darum die Vermarktung nach und nach einschlafen lassen.

    Für diese Zweiräder führen wir den Home- und Werkstattservice auch zukünftig durch. Wie schon gesagt, sämtliche Einbauteile haben wir im Sortiment, und zwar für unsere Kunden, als auch für solche, die Ihr Monkey nicht bei uns erworben haben. Jincheng produziert aber auch Motorräder, Buggys, Motorroller sowie UTVs und Quads.

    Keeway/Qianjiang

    Es sind jährlich über eine Million Motorräder und Roller, die Qianjiang seit nahezu 17 Jahren mit seinen ungefähr 13.000 Arbeitskräften fertigt. Hiermit gehört das Unternehmen zu den bedeutendsten Herstellern im asiatischen Raum.

    Der Erfolg dieser Firma gründet sich auf eine vorzügliche Produktqualität und ein professionelles Management. Wir waren bei unseren wiederholten Besuchen des Werkes immer wieder aufs Neue erstaunt. Die Firma fertigt außer Motorrollern auch Quads, Krafträder, Fun Fahrzeuge, Pumpen, Gartengeräte, Hochdruckreiniger und einiges mehr. Besonderen Wert wird in dem Unternehmen besonders auf das Controlling gelegt. Überraschenderweise ist trotz enormer Produktionsmengen über die Marken Qianjiang und Keeway nichts Nachteiliges zu hören. Sowohl Einbauteile als auch Fahrzeuge haben wir im Lieferprogramm.

    Kreidler

    Es war anno 1904, als der Metallhandwerker Anton Kreidler beschloss, die Firma Kreidler ins Leben zu rufen.Es gelang ihm, mit seinem Wissen und der Unterstützung seines Sohnes, Dipl. Ingenieur Alfred, einen Betrieb auf die Beine zu stellen, der sich vor allem auf die Motorradherstellung ausgerichtet hat. Die Firma hat überraschenderweise beide Weltkriege vergleichsweise gut überstanden.

    Am Anfang des 20. Jahrhunderts steckte die Entwicklung und Produktion von motorisierten Zweirädern gleichsam noch in den Kinderschuhen. Unterdessen konnten Kreidler- Motorräder eine Reihe von Geschwindigkeitsrekorden aufstellen. Doch das hat sich schon längst geändert, denn Kreidler konnte mit seinen zweirädrigen Fahrzeugen mittlerweile eine Reihe von Geschwindigkeitsrekorden aufstellenDiese Zeiten gehören hingegen schon lange der Vergangenheit an. Kreidler-Motorräder konnten unterdessen eine große Anzahl Geschwindigkeitsrekorde aufstellen und Weltmeistertitel erringen. Man hatte unzählige bahnbrechende Weitentwicklungen patentieren lassen, die die Fahreigenschaften verbesserten und hierdurch wesentlich zur Sicherheit im Verkehr beigetragen haben. Den Aufstieg und Werdegang Kreidlers kann man im Übrigen zu jeder Zeit in Wikipedia nachlesen.

    Die Nachfrage an Krafträdern ging ab Mitte der 70er Jahre zunehmend zurück, sodass das Unternehmen 1982 in Insolvenz ging und letzten Endes lediglich noch Kreidler Mofas durch den Hersteller Garelli gefertigt wurden. In den 90er Jahren machte sich schlussendlich ein Unternehmen das Know-how von Kreidler zu Nutze, als es die Firma offiziell übernahm und mit der Bezeichnung "Prophete" weiter betrieb. Inzwischen lässt es in der Volksrepublik China, vorrangig für den europäischen Absatzmarkt, sowohl Kreidler-Motorräder als auch die Zweiräder mit dem Label Rex produzieren.

    Entwickelt werden die Zweiräder übrigens großteils in den gleichen Betrieben, wo wir auch unsere AGM und Motorroller.de Fahrzeuge bauen lassen. Hierüber hatten wir bereits in unserer Rex-Story geschrieben. Bei uns finden Sie unter Motorroller.de rund um die Uhr alle Ersatzkomponenten für die modernen Kreidler-Zweiräder. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen mit der richtigeen Ersatzbauteil aushelfen können.

    Rex

    Seit mehr als 20 Jahren fertigte der Prophete-Konzern enorm effektiv REX-Motorroller.

    Hinsichtlich einer innovativen Maßnahme hatte man sich dafür entschieden, diesen Sektor aufzulösen. Augenscheinlich strebt Prophete auf anderen Gebieten der Produktion eine Weiterentwicklung an. Auch solche Unternehmenszweige stehen in der Pflicht, sich an die Gesetze des globalen Marktes anzupassen.

    Eine Zeit lang liefen in den Produktionshallen von Rex zwei Montagestraßen synchron, wobei auf dem einen Band die Rex Motorroller gefertigt wurden und auf dem anderen unserer Roller und Fahrzeuge und Fahrzeuge. Fast immer sind bei jeder Produktionseinheit unsere Prüfer zugegen, sodass sie sich vor Ort ein exaktes Bild machen können.

    Nachdem man die Rex-Rollerabteilung geschlossen hatte, übernahmen wir die Lagerbestände. Demzufolge, können wir von der Marke Rex einen breit gefächerten Liefer- und Reparaturservice anbieten. Der Vorteil ist, dass viele Modelle von Rex mit den unsrigen die gleiche Bauweise haben. Sie können folglich unsere Sachkenntnis zu hundert Prozent nutzen.

    SMC

    Wir unterhalten mit Unternehmen in Taiwan ausgezeichnete geschäftliche Connections, welche bis in die 1980er Jahre zurückreichen. Die ersten Lieferungen nach Taiwan bezogen sich auf Industriewaschmaschinen für Motorteilereinigung. Unsere ersten Kontakte mit der SMC-Corporation haben wir dann irgendwann Mitte der 1990er Jahre hergestellt. Zu jener Zeit gab es im fernen Osten eine Menge industrielle Umwälzungen. Verbunden damit vollzog sich bei der SMC-Corporation gerade eine Umstrukturierung von der Textilfertigung in die Roller-Fabrikation, was wir selbstverständlich mit außergewöhnlichem Interesse verfolgten.

    Es gab bei SMC eine Reihe von hervorragenden Ingenieuren und einigen fachkundigen Mitarbeitern, die dazu gemeinschaftlich ihr Know-how eingebracht haben. Auch wir konnten mit unserer Erfahrung aus dem Maschinenbau daran einen bescheidenen Anteil haben, sodass es SMC innerhalb eines vergleichsweise kurzen Zeitraums, diesen Wechsel zu meistern.

    Natürlich hatten wir in Verbindung mit unserer Mithilfe schon den einen oder anderen Hintergedanken. Es war sozusagen auch Mittel zum Zweck, denn wir erhielten dafür die notwendige Qualität für unsere in Auftrag gegebenen Produkte. Die anschließenden Überprüfungen der Produktion bei SMC hatten uns auf alle Fälle Recht gegeben. Die hervorragende Qualität unserer Produkte hat ihre Wurzeln also in erster Linie in unserer damaligen vierzigjährigen Erfahrung im Maschinenbauwesen.

    Wir wussten von Beginn an, dass SMC nach durchgeführter Umstrukturierung weiterhin erfolgreich sein würden, weil wir die beiden Unternehmensinhaber, Mr. Kuo (Guo) und der Chefingenieur Mr. Chen als tüchtige Persönlichkeiten kennen gelernt haben. Wenngleich Mister Kuo schon über 90 Jahre alt ist, steht er heute noch täglich im Betrieb. Wahrscheinlich wird er dort bis zu seinem letzten Atemzug verbleiben.

    Einbauteile für Sundiro-Fahrzeuge haben wir zum Glück auch künftig auf Lager.

    PGO

    Wir waren in dem Zeitabschnitt zwischen den Jahren 2004 - 2008 die Generalvertreter von PGO in Deutschland. Wir vertrieben damals schwerpunktmäßig die bekannten Motorroller T-Rex, Big-Max, G-Max, Rodoshow, PMX-Sport sowie den fabelhaften Trike-Scooter, den wir heute noch im Sortiment haben.

    Wodurch sich die PGO-Roller vor allem auszeichnen, sind ihre Zuverlässigkeit und hohe Produktqualität. Das ist ohne Zweifel mit der mehrjährigen Zusammenarbeit mit dem Vespa-Hersteller Piaggio zu begründen. Es hat hingegen auch mit der Grundeinstellung und der Mentalität der Taiwanesen zu tun, welche wir als überaus außergewöhnlich zuverlässiges und fleißiges Volk kennen gelernt haben.

    PGO besitzt als eine der wenigen taiwanesischen Firmen die Genehmigung zum Vertrieb ihrer motorisierten Zweiräder auf dem inländischen Markt. Taiwan ist zwischenzeitlich zu einem buchstäblichen Hochlohnland geworden. Streng genommen bedeutet dies, dass sich taiwanesische Rollerproduzenten sehr schwer tun, ihre Zweiräder auf dem Weltmarkt erfolgreich zu platzieren. Die kleine Nation erlebt gerade eine Entwicklung zu einem Land, in dem überwiegend Hightech Waren vergleichbar mit solchen in Deutschland gefertigt werden, aber mit einer deutlich rascheren Geschwindigkeit.

    – Es ist noch keine Bewertung für Starterrelais 4-pol. (4x 6.3mm flach) ALG-020322G3 abgegeben worden. –
    Artikel bewerten
    1
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image

    Technische Details:

    Baugruppe:
    Motor Elektrik
    Ersatzteil:
    Anlasser