Pflegetipps

Um die Langlebigkeit Ihres Fahrzeugs zu unterstützen, stellen Sie Ihr Fahrzeug an einem trockenen und gut temperierten Standort ab. Sollten Sie nicht über eine Überdachung verfügen, empfehlen wir das Fahrzeug mit einer Plane abzudecken, um es vor Staub zu schützen. Regelmäßiges Entfernen von Schmutz an der Karosserie sorgt dafür, ein Eindringen des Schmutzes in den Lack zu verhindern. Zudem werden Kratzer oder Undichtigkeiten schneller entdeckt und können behoben werden.

Erfolgt eine Reinigung durch Abspritzen mit einem Hochdruckreiniger, sollte dies nur mit einem sehr schwachen Strahl erfolgen.Grade für empfindliche Stellen, wie zum Beispiel Scheinwerfer, im Lenkerbereich bei Armaturen, Instrumenten und dem Zündschloss, aber auch im Radbereich, insbesondere der Radnaben oder am Auspuff, raten wir von der Reinigung mit einem Hochdruckreiniger ab. Nutzen Sie hier einen Schwamm oder ein Tuch mit Wasser und ein speziell für Ihr Fahrzeug geeignetes Waschmittel.

Durch nicht geeignete oder auch zu stark dosierte Reinigungsmittel schädigen Sie ihr Fahrzeug, da Kunststoffe angegriffen oder bei Metallteilen Korrosion ausgelöst werden kann. Zudem sollten Sie darauf achten, dass kein Eindringen des Reinigungsmittels an empfindlichen Stellen stattfindet. Wir empfehlen deshalb ein Nachspülen mit reinem Wasser, um die gelösten Schmutzstoffe und Reste des Reinigungsmittels zu entfernen. Trocknen Sie zum Abschluss ihr Fahrzeug, um Streifen und Flecken durch Reste der gelösten Schmutzstoffe und des Reinigungsmittels zu vermeiden und um an Kratzern oder kleineren Schäden an der Karosserie ein Rosten zu verhindern. Zu guter letzt können Sie Ihr Fahrzeug mit einem Poliermittel auf Hochglanz bringen.